Japanische Kirschblüte in Berlin

Blühender Japanischer Kirsch-Baum in Berlin Schöneberg vor blauem Wohnblock. Foto: Helga Karl
Blühender Japanischer Kirschbaum in Berlin Schöneberg im April. Foto: Helga Karl

Die Pracht der Fülle an zartrosa und weißen Japanischen Kirschblüten - sie ist im April in Schöneberg (Berlin) zu bewundern -

ein Stück Japan in Berlin.

In Japan symbolisiert die Zeit der Kirschblüte ( 桜  sakura) den Beginn des Frühlings, die Kirschblüten die weibliche Schönheit, Aufbruch und Vergänglichkeit.

Rosarote und weiße Japanische Kirschblüten an einem Baum. Foto: Helga Karl
Rosarote und weiße Japanische Kirschblüten. Foto: Helga Karl

Sakura: Japanische Kirschblüte in Berlin-Schöneberg

Japanische Kirschblüte: Für Japan ist die Kirschblüte ein wichtiges Symbol, ein Höhepunkt im Ablauf der Jahreszeiten. Mit der Japanischen Kirschblüte beginnt in Japan der Frühling im Wechsel der Jahreszeiten.


Japanische Kirschblüten im Kiez

In Berlin in Schöneberg (Bezirk Tempelhof-Schöneberg) ist im Frühling diese Blütenpracht zu erleben - einen Besuch im April wert:

ein Traum in Rosa und weiße Blüten, Japanische Kirschbäume im Kiez um den Vorarlberger Damm (zwischen Rubenstrasse und Grazer Damm), den Ceciliengärten und den davon abgehenden kleinen Wohnstrassen in Schöneberg.


Rosenpracht im Frühling - Japanische Kirschblüte am Vorarlberger Damm Berlin

Japanischer Kirschbaum in Berlin mit hellrosa und weißen Blüten: Foto: Helga Karl am 13.4.2017
Japanischer Kirschbaum mit hellrosa und weißen Blüten in Berlin-Schöneberg (am Vorarlberger Damm) 13. April 2017

 

Unscheinbare Bäume mit grünem Laub, so sehen die Japanischen Kirschbäume am Vorarlberger Damm in Berlin-Schöneberg im Sommer aus. Im Herbst fallen die gelb-braunen Blätter zu Boden im immerwährenden Wechsel der Jahreszeiten.

Der Frühling wird hier zum Erlebnis: Die ersten warmen April-Tage nach dem Winter.. und die Japanischen Kirsch-Bäume zeigen rötliche Knospen. In sehr kurzer Zeit, schneller als andere Bäume und Sträucher, treiben die Kirsch-Bäume eine Riesenzahl leuchtend-rosa und manchmal weißer Kirsch-Blüten aus. Sobald die Sonne durch die Wolken bricht, erstrahlt ein Rosen-Meer auf Bäumen zwischen der Autobahn-Abfahrt Grazer Damm und der Autobahn an der Rubensstrasse, die - für Autofahrer bequem - im berliner Bezirk Tempelhof-Schöneberg die Stadtteile Friedenau und Schöneberg wie  eine Barriere voneinander trennt.

 


Dolden mit intensiv-rosa Blüten der Japanischen Kirschbäume in Berlin-Schöneberg. Foto: Helga Karl
Hanami - Rosenpracht in Berlin-Schöneberg

Hanami: Kirschblütenfest

Hanami bedeutet 花見, „Blüten betrachten“, so nennen Japaner ihre traditionellen Kirschblütenfeste. Mit Familie, Freunden wird in Japan die Kirschblüte meist im Freien gefeiert.

Die japanischen Kirschblüten gehören zu den Rosengewächsen.

Der japanische Kirschbaum blüht nur kurze Zeit, jedoch mit großer Pracht, die Äste beladen mit einer Vielzahl duftender zartrosa oder weisser Blüten.

Blühender Japanischer Kirschbaum in Berlin. Foto: Helga Karl am 14.4.2017
Japanischer Kirschbaum am Vorarlberger Damm

Japanische Kirschblüte in den Ceciliengärten Berlin-Schöneberg

Die Japanische Blütenkirsche ist ein Zierbaum, aus den Blüten entwickeln sich keine essbaren Früchte. Diese herrlichen Blüten ver-welken nicht. Sie fallen in voller Schönheit ab, wenn ein Windstoß oder ein Regenschauer sie vom Zweig entkoppeln. Oder wenn ihre Zeit gekommen ist, herab zu fallen. Sakura, die japanische Kirschblüte symbolisiert in Japan Reinheit und Einfachheit, traditionelle Werte der japanischen Kultur - große Schönheit und Vergänglichkeit.

 

Zum Berliner Kiez mit der  "Japanischen Kirschblüte" gehören auch die Ceciliengärten im Berliner Stadtteil Schöneberg - hier Fotos vom Innengarten der Anlage und dem Park mit Springbrunnen.



Texte und Fotos: Helga Karl                                                                                KNB        KNBerlin           Kieznetzwerk Berlin


© Helga Karl. Alle Rechte vorbehalten