Historisch

Sowjetisches Ehrenmal Treptow Berlin

Denkmal Mutter Heimat im Sowjetischen Ehrenmal Treptow, umgeben von Pappeln mit goldfarbenen Herbstblättern. Foto: Helga Karl
Goldfarbene Blätter der Pappeln um "Mutter Heimat", Sowjetisches Ehrenmal Treptow. Foto: Helga Karl

Goldfarbene Blätter der Pappeln in der Fülle des Herbstes, zu allen Jahreszeiten kommen und gehen Menschen, vom Morgen bis oft in die Nacht, sie sprechen viele Sprachen:

Im Sowjetischen Ehrenmal im Treptower Park.

 

Ein Höhepunkt ist der 9.Mai, Feiern des  Sieges über den Faschismus, Ehrung und Gedenken an das "Unsterbliche Regiment".

Denkmal "Mutter Heimat" umgeben von Kränzen und Blumen. Sowjetisches Ehrenmal Treptow am 9.Mai. Foto: Helga Karl
Blumen für Mutter Heimat. Sowjet. Ehrenmal am 9.Mai. Foto: Helga Karl

mehr lesen

Alexandrow Chor - Tupolew-Tragödie

Absturz Tupolew am 26.12.2016

Legendärer  Aleksandrov-Chor


mehr lesen

Terror in Berlin: Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche

LKW-Attentat #Breitscheidplatz

Mit vielen Bildern - Gedenken am Ort des Terrors Abends am 20. Dezember 2016: Ökumenische Andacht vor der Gedächtniskirche.

Lieder des Chors Con Fuoco - Winterkonzert am 21.12.2016 in der Aula von Nehringrundschule und Paula-Fürst-Schule in Charlottenburg - eine Lehrerin und eine Schülerin wurden wenige Monate vorher durch das LKW-Attentat in Nizza ermordet. - Helga Karl

Am 19. Dezember 2016 wurde um 20.00 Uhr von einem feigen kriminellenTunesier mit einem gekaperten LKW ein Attentat auf den  Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz verübt,  12 Menschen ermordet.


mehr lesen

Holocaust in Babyn Jar, Kiew

Jüdischer Friedhof Berlin Weissensee, Eingangsportal mit den Namen Ermordeter und Nazi-KZ. Foto: Helga Karl
Eingang Jüdischer Friedhof in Berlin-Weissensee: Namen ermordeter Juden, Namen der Nazi-KZ. Foto: Helga Karl

Babyn Jar (Kiew) - 33.771 ermordete Juden durch SS, deutsche Wehrmacht und ukrainische Nationalisten OUN (Bandera) in 2 Tagen im September 1941

75 Jahre ist es her. Ab 29. September  1941 ermordeten deutsche SS, aktiv unterstützt von der Deutschen Wehrmacht und ebenso von ukrainischen Nazi-Kollaborateuren OUN (Bandera) in weniger als zwei Tagen in Babyn Jar/ Kiew 33.771 ukrainische Juden, meist Frauen, Kinder und alte Menschen.

Der Holocaust begann - in Kiew, Ukraine.


mehr lesen

Papst Franziskus und Patriarch Kyrill

#Pontifex auf Twitter: Begegnung mit Partiarch Kyrill ist ein Geschenk Gottes. Screenshot: #Pontifex 12.2.2916
Historischer Moment: Kath. Papst Franziskus und russisch-orthodoxer Patriach Kyrill treffen sich nach 1000 Jahren Kirchenspaltung am 12.2.2016 in Kuba. Screenshot #Pontifex

"Tag der Gnade" und "Geschenk Gottes" nennt Papst Franziskus sein heutiges Treffen mit dem russisch-orthodoxen Patriarchen Kyrill. Nach 20 Jahren Vorbereitung. Ein Jahrtausend nach der Spaltung der christlichen Kirche: ein welthistorischer Tag an neutralem Ort in Kuba.


mehr lesen

Iran-Sanktionen aufgehoben

Ein historischer Tag: Heute am Samstag 16. Januar 2016 hat die IAEA Internationale Atomernergiebehörde in Wien bestätigt, der Iran hat alle seine Verpflichtungen aus dem Atomvertrag erfüllt.

US-Aussenminister Kerry hat daraufhin erklärt, dass die Sanktionen gegen den Iran beendet sind, ebenso die EU-Außenbeauftragte Mogherini für die EU in einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem iranischen Aussenminister Sarif.

Ende der Iran-Sanktionen. Bei der Pressekonferenz  am 16.1.2017 EU-Beauftragte Mogherini und Irans Aussenminister Sarif. Screensh
Bei der Pressekonferenz am 16.1.2017 EU-Beauftragte Mogherini und Irans Aussenminister Sarif.

mehr lesen

Nürnberger Prozess

Heute vor  70 Jahren  am 20. November 1945 wurde  - initiiert von den Siegermächten Sowjetunion, USA, Großbritannien und Frankreich - ein Internationaler Militärgerichtshof geschaffen, der die  Aufgabe hatte, die Verbrechen der deutschen Nazi-Führung zu untersuchen. Dieser Prozess ging in die Geschichte ein als "Nürnberger Prozess".

Plakat im deutsch-russischen Museum Karlshorst in Berlin. Foto: Helga Karl
Plakat im deutsch-russischen Museum Karlshorst in Berlin. Foto: Helga Karl

mehr lesen

Atom-Vertrag mit Iran - Deutschland dabei

Frank-Walter Steinmeier. Foto: Helga Karl 2015
Frank-Walter Steinmeier. Foto: Helga Karl 2015

Historischer Vertrag mit Iran

"Wir haben ihn heute unterzeichnet", sagte Bundesaussenminister Frank-Walter Steinmeier am Abend des 14. Juli 2015: den historischen Vertrag mit dem Iran, "Atom-Deal" genannt. Deutschland war von Beginn an dabei bei den Verhandlungen mit dem Iran und dem  Club der 5 Vetomächte bis zum guten Ende, Steinmeier so lang wie keiner - 10 Jahre lang.


mehr lesen

9.April - Dietrich Bonhoeffer

Strassenschild "Dietrich-Bonhoeffer-Strasse" und Plakat bei der Gedenkveranstaltung am 9.April 2015
Gedenkveranstaltung in Pankow, Bötzow-Viertel am 9. April 2015

Am 9. April 1945 wurde der Ev. Pfarrer und Kämpfer gegen das verbrecherische deutsche Nazi-System Dietrich Bonhoeffer im bayerischen KZ Flossenbürg - JUSTIZMORD durch Nazi-Juristen  - auf  Befehl Hitlers ermordet. 

Als Nachtrag: KZ Flossenbürg und Zweite Schuld nach 1945

Zionskirche Berlin während des Gedenkens an Dietrich Bonhoeffer am 9.4.2015 mit Vortrag von Wolfgang Huber. Foto: Helga Karl
Zionskirche in Berlin. Hier war Dietrich Bonhoeffer 1932 Pfarrer.

mehr lesen

"Unschaetzbare Hilfe" für Juden durch Sowjetunion

Die Berliner Zeitung zitiert den israelischen Ministerpräsidenten Menachem Begin (1913-1992):

 

 „... erwies die Sowjetunion den Juden unerwartet eine unschätzbare Hilfe.

 Ich werde mich immer daran erinnern, und kein Jude hat das Recht, dies zu vergessen.“


mehr lesen

27. Januar 1945 - Rote Armee befreit Auschwitz

 

Vor 70 Jahren

am 27. Januar 1945

wurde das nazi-deutsche Menschen- Vernichtungslager Auschwitz

durch die Rote Armee

der Sowjetunion  befreit.

 

Seit 1996 ist der 27. Januar deutscher Gedenktag für die Opfer des deutschen Nationalsozialismus, seit 2005 internationaler Gedenktag an den Holocaust.


mehr lesen

9. November

Bilder vom 9. November: ein Schicksalstag Deutschlands,  Tag des Glücks für Deutschland 

und ein Tag des Erinnerns an die Opfer. Verantwortung  bleibt beides.

Helga Karl


mehr lesen

Martin Luther King predigt in West- und Ost-Berlin

Bild von Martin Luther King. Es hängt in der Ev. Kirche Martin-Luther-King in Berlin-Neukölln. Foto: Helga Karl
Bild in der Ev. Kirche Martin Luther King Neukölln

 

Vor 50 Jahren am 13. September 1964 Jahren predigte der US-amerikanische Bürgerrechtler und Pfarrer Martin Luther King in zwei Evangelischen Kirchen in Berlin DDR.

Willy Brandt (Regierender Bürgermeister Berlin) hatte King nach Berlin geholt.

 

Martin Luther King hatte zuerst vor 20.000 Menschen in der Waldbühne geredet.

DDR-Grenzer ließen Martin Luther King danach ohne Pass und Visum am Checkpoint Charly von Westberlin nach Ostberlin.

mehr lesen

© Helga Karl. Alle Rechte vorbehalten