Kieznetzwerk KNBerlin:   Berlin erleben


Ein fröhlich lachender Frank-Walter Steinmeier (SPD). Foto: Helga Karl
Frank-Walter Steinmeier. Foto: Helga Karl

Frank-Walter Steinmeier als nächster Bundespräsident

 

Heute am 14.11.2016 haben die Vorstandsgremien von CDU und CSU auf Vorschlag von Angela Merkel (CDU) beschlossen, den von Sigmar Gabriel (SPD) als Kandidaten für die Wahl zum Bundespräsident vorgeschlagenen deutschen Aussenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) bei der Wahl am 12. Februar 2017 zu unterstützen.

Union und SPD haben zusammen eine deutliche Mehrheit in der Bundesversammlung, die den Bundespräsidenten wählt.

Frank-Walter Steinmeier, parteiübergreifend anerkannt und von einer großen Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger geschätzt, wird voraussichtlich ab Februar 2017 Bundespräsident Deutschlands.



Alle Jahre wieder ... Weihnachtsmärkte in Berlin

Berlin ist berühmt für die Vielfalt der zentralen und Kiez-Weihnachtsmärkte, für die prächtigen Kulissen wie Gendarmenmarkt und Schloss Charlottenburg für den Weihnachtsmarkt und für jene, die den Nervenkitzel suchen, den Weihnachtsmarkt am Alexa

Die Winterwelt am Potsdamer Platz hat als erster Weihnachtsmarkt in Berlin bereits am 4. November 2016 eröffnet.

Die meisten Weihnachtsmärkte in Berlin beginnen am 21. November 2016.

Weihnachtsmarkt vor dem Schloss Charlottenburg. Foto: Helga Karl
Besinnlich und prächtig: Weihnachtsmarkt vor dem Schloss Charlottenburg. Foto: Helga Karl
Alles blinkt und dreht sich: Trubel beim Weihnachtsmarkt am Alexa. Foto: Helga Karl
Nervenkitzel, alles blinkt und dreht sich: Trubel beim Weihnachtsmarkt am Alexa. Foto: Helga Karl


Der 9. November - Pogromnacht und Fall der Mauer

Der 9.November bleibt Schicksalstag. Am 9.November 1938 begann in der schändlichen deutschen Progromnacht die offene deutsche Ausgrenzung und Verfolgung von jüdischen Menschen, jüdischem Leben und jüdischem Glauben, die im Holocaust zum schlimmsten Verbrechen der Menschheitsgeschichte wurde - deutsche Verbrechen in deutschem Namen.

Gedenkweg zur Pogromnacht mit Berlins Reg.Bürgermeister Wowereit, kath. Kardinal Erbischof Wölki und Berliner Ev.Bischof Dröge. Foto: Helga Karl
Gedenkweg zur Pogromnacht mit Berlins Reg.Bürgermeister Wowereit, kath. Kardinal Erbischof Wölki und Berliner Ev.Bischof Dröge. Foto: Helga Karl

Ebenfalls ein 9.November -

am 9.November 1989 ist die Mauer in Deutschland gefallen, die Mauer zwischen Berlin Ost (DDR) und West-Berlin. Unblutig.

Möglich durch mutige Menschen in der DDR und durch die Duldung der Führung der UdSSR, jenem Land, das von Nazi-Deutschland in einem rassistischen Vernichtungskrieg überfallen worden ist,

9.November - Lichtergrenze am Reichstag und Brandenburger Tor als Erinnerung an den Fall der Mauer. Foto: Helga Karl
9.November - Lichtergrenze am Reichstag und Brandenburger Tor als Erinnerung an den Fall der Mauer. Foto: Helga Karl

dem die Welt massgeblich die Befreiung vom Faschismus verdankt um den Preis der weitgehenden Zerstörung des eigenen Landes und über 20 Millionen Toten der Völker der Sowjetunion. Gedenken auch an diese Millionen Toten und die Überlebenden.


Schlichtung für Edeka, Tengelmann und Rewe durch Schröder

Es gibt wieder Hoffnung für die Beschäftigten

Montag, 24.10.2016: Heute habe sich auf den gemeinsamen Vorschlag von Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) und ver.di-Bundesvorsitzenden Frank Bsirske Edeka, Tengelmann und Rewe auf ein Schlichtungsverfahren unter Leitung von Alt-Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) geeinigt.

Es "gibt Hoffnung für Beschäftigte von #KaisersTengelmann", so  Sigmar Gabriel auf Twitter.



CETA wurde heute Sonntag 30.Oktober 2016 von EU und Kanada unterzeichnet

Sonntag 30. Okt. 2016: das umstrittene Freihandelsabkommen CETA zwischen Kanada und der EU Europäischen Union wurde heute in Brüssel unterzeichnet. Zuletzt hatten zwei von drei Regionalparlamenten in Belgien, vor allem die Wallonie unter Ministerpräident Paul Magnette, die belgische Zustimmung verweigert und weitere Verbesserungen durchgesetzt. Die privaten Schiedsgerichte, in Deutschland auch von den regierenden Sozialdemokraten und Wirtschaftsminister Gabriel (SPD) abgelehnt, sind jetzt vom Tisch.

27.10.2016: In Belgien wird weiter verhandelt - etwa um die stets umstrittenen Klagemöglichkeiten von Unternehmen gegen Staaten ausserhalb des Justizsystems der Staaten aller EU-Länder und Kanada, die sog. "Schiedsgerichte".

Sie wurden bei CETA bereits "entschärft", keineswegs in TTIP-Entwürfen - USA wollen diese "Sonderklagemöglichkeit".

Sie nützen real vor allem global agierenden Konzernen.



EU-Kommission will CETA - nun doch NICHT - ohne nationale Parlamente beschliessen

29.Juni 2016: Hat EU-Kommissionspräsident Juncker den Warnschuss Brexit nicht verstanden? Denn die EU-Kommission will das folgenreiche Handelsabkommen CETA ohne Beschlussfassung durch nationale Parlamente "durchwinken....".

"Unglaublich töricht" nannte dieses Vorgehen der EU-Kommission umgehend Sigmar Gabriel.

mehr lesen...

Nach Druck vor allem aus Deutschland und Österreich: EU-Kommission lenkt ein:

 Parlamente der EU-Länder werden CETA prüfen, abstimmen, mit-beschliessen


Teilnehmer bei der Großdemo Stoppt TTIP/CETA  10.Okt.2015
Teilnehmer bei der Großdemo Stoppt TTIP/CETA 10.Okt.2015


Der Terror ist bei uns angekommen

Der Tod durch islamistische Terroristen ist in Berlin angekommen.

Unter den in Nizza Ermordeten sind zwei SchülerInnen und eine Lehrerin der charlottenburger Paula-Fürst-Schule. Schüler und Lehrer mehrerer Berliner Schulen waren auf Klassenfahrt nach dem Abi, wollten sich am französischen Nationalfeiertag mitfreuen.

Tod durch Terror, Ermordete in Nizza, Tote in München, in Würzburg, in Ansbach ...

 

Weinender Bär hält Rosen. Vor dem Eingang der Paula-Fürst-Schule in Charlottenburg.  Foto: Helga Karl
Weinender Bär. Vor der Paula-Fürst-Schule in Berlin. Foto: Helga Karl
Weinender Bär, Blumen und Lichter für die ermordeten Schüler und Lehrer. Vor  Paula-Fürst-Schule. Foto: Helga Karl
Blumen und Lichter für die ermordeten Schüler und Lehrer. Foto: Helga Karl


KNBerlin = Kieznetzwerk-Berlin

Der Name Kieznetzwerk Berlin hat sich gut  eingeprägt, positiv. Aber für einen Ausbau der "klein" und nebenbei begonnenen Internet-Plattform über Berlin ist ein kürzerer Name besser.

 

Google muss "neu lernen". Die grüne WOT-Markierung, die User als Anerkennung hinterlassen haben, ist durch die Weiterleitung auf den neuen Namen verschwunden.

 

 KNBerlin ist im Umbau.

Sie finden im Internet www.Kieznetzwerk-Berlin.de  weiterhin - zusätzlich ab jetzt und vorrangig unter www.knberlin.de  

Helga Karl

Weißes Schloss am Ufer, Pfaueninsel Berlin. Foto: Helga Karl
Das Schloss auf der Pfaueninsel. Foto: Helga Karl
Frei laufende Pfauen im Wald. Pfaueninsel Berlin. Foto: Helga Karl
Frei laufende Pfauen im Wald. Pfaueninsel Berlin.



Empfehlung: der Markt am Kollwitzplatz

Blumen vom Kollwitzmarkt, am 1.November. Foto: Helga Karl

Der Wochenmarkt am Kollwitzplatz bleibt eine Attraktion für Touristen und Treffpunkt im Kiez:

 

mit Produkten von Bio-Bauern und von Manufakturen für Lebensmittel, Kosmetik, Bekleidung oder Kunsthandwerk.

Lautz-Patisserie. Köstlichkeiten vom Kollwitzmarkt. Foto: Helga Karl
Bio-Gemüse aus Brandenburg. Kollwitzmarkt. Foto: Helga Karl


Fotos: Helga Karl


© Helga Karl. Alle Rechte vorbehalten