Kieznetzwerk KNBerlin:   Berlin erleben


Internationale Grüne Woche IGW 2017

Wussten Sie, dass die ungarische Verfassung den Anbau gentechnisch veränderter Organismen verbietet? Ungarn bietet viel mehr Spezialitäten als Wein und Salami !

Alle Jahre wieder Internationale Grüne Woche Berlin: 20.-29.Januar 2017

Sie ist nun mal die nach Aussteller- und Besucherzahl sowie Beteiligung von Ländern aus allen Kontinenten die weltgrößte Messe für Ernährung und Landwirtschaft.

Das jährlich wechselnde Partnerland, das ausführlich vorgestellt wird, ist bei der Grünen Woche 2017 Ungarn. - Dazu hier später mehr Informationen...

Kleine Ferkel saugen am gefleckten Mutterschwein. Foto Helga Karl, Tierhalle IGW Grüne Woche
Bei Besuchern besonders beliebt: Kleine Ferkel und Muttertier. Foto: Helga Karl, Tierhalle Grüne Woche


Mitgefühl und Hommage: der weltberühmte Alexandrov Chor

Legendärer  Aleksandrov-Chor



LKW-Attentat #Breitscheidplatz

Mit vielen Bildern - Gedenken am Ort des Terrors Abends am 20. Dezember 2016: Ökumenische Andacht vor der Gedächtniskirche.

Lieder des Chors Con Fuoco - Winterkonzert am 21.12.2016 in der Aula von Nehringrundschule und Paula-Fürst-Schule in Charlottenburg - eine Lehrerin und eine Schülerin wurden wenige Monate vorher durch das LKW-Attentat in Nizza ermordet.

Am 19. Dezember 2016 wurde um 20.00 Uhr von einem feigen kriminellen Tunesier mit einem gekaperten LKW ein Attentat auf den  Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz verübt,  12 Menschen ermordet.


Der Breitscheidplatz liegt inmitten des KuDamm-Zentrums, der City-West mit mehreren berühmten Wahrzeichen der Hauptstadt Berlin fast nebeneinander - Kurfürstendamm, Bahnhof Zoo, Gedächtniskirche, das weltberühmte Kaufhaus KaDeWe, das Europacenter mit seinem traumhaften Blick über Berlin vom Zoologischen Garten bis zum Turm des Schloss Charlottenburg und Neubauten mit guter Architektur wie das Einkaufszentrum Bikinihaus.

Breitscheidplatz in Charlottenburg ist regelmäßig von Frühjahr bis Winter zentral gelegener Platz für Märkte, Veranstaltungen und Treffs im Berliner Westen.



KNBerlin = Kieznetzwerk-Berlin

Der Name Kieznetzwerk Berlin hat sich gut  eingeprägt, positiv. Aber für einen Ausbau der "klein" und nebenbei begonnenen Internet-Plattform über Berlin ist ein kürzerer Name besser.

 KNBerlin ist im Umbau.

Sie finden im Internet www.Kieznetzwerk-Berlin.de  weiterhin - zusätzlich ab jetzt  unter www.knberlin.de  

Helga Karl

Frei laufende Pfauen im Wald. Pfaueninsel Berlin. Foto: Helga Karl
Frei laufende Pfauen im Wald. Pfaueninsel Berlin.



Empfehlung: der Markt am Kollwitzplatz

Blumen vom Kollwitzmarkt, am 1.November. Foto: Helga Karl

Der Wochenmarkt am Kollwitzplatz bleibt eine Attraktion für Touristen und Treffpunkt im Kiez:

 

mit Produkten von Bio-Bauern und von Manufakturen für Lebensmittel, Kosmetik, Bekleidung oder Kunsthandwerk.

Lautz-Patisserie. Köstlichkeiten vom Kollwitzmarkt. Foto: Helga Karl
Bio-Gemüse aus Brandenburg. Kollwitzmarkt. Foto: Helga Karl


Fotos: Helga Karl


© Helga Karl. Alle Rechte vorbehalten