KiezNetzwerk KNBerlin:   Berlin erleben


Berlin - Orte: Ceciliengärten in Berlin-Schöneberg

Gartenanlage Ceciliengärten im August mit Rosen, auf dem Rasen liegen Menschen. Foto: Helga Karl
Gartenanlage Ceciliengärten im August. Foto: Helga Karl

Die schöneberger Ceciliengärten - eine fast geschlossene Gartenstadt angrenzend an Friedenau - sind ein erholsames Gartendenkmal und eine sehenswerte Wohnanlage unter Denkmalschutz, orientiert am Jugendstil und Art déco.

Fassadenflucht mit Erkern  Ceciliengärten. Foto: Helga Karl
Fassaden mit Erker, Ceciliengärten. Foto: Helga Karl


Berliner Weltfriedensglocke im Volkspark Friedrichshain

Blumen im Japanischen Tempel mit Weltfriedensglocke Berlin beim Gedenken am 6.August 2017. Foto: Helga Karl
Japanischer Tempel mit Weltfriedensglocke Berlin beim Gedenken am 6.August 2017. Foto: Helga Karl

Die berliner Friedensglocke

Ein Kleinod und einen Besuch wert im Volkspark Friedrichshain am Großen Teich:

die Weltfriedensglocke im kunstvoll gestalteten Tempel. Idee und Initiative stammen von einem Hiroshima-Überlebenden. Diese berliner Friedensglocke ist ein Geschenk der Weltfriedensglockengesellschaft in Japan an die Stadt Berlin zur Erinnerung an die Atombombenabwürfe durch USA auf die dicht besiedelten japanischen Städte Hiroshima und Nagasaki.

Blumen liegen am 6.August im Tempel der Weltfriedensglocke Berlin. Foto: Helga Karl
Weltfriedensglocke. Foto: Helga Karl


Im Volksmund wird er liebevoll der "Dicke Hermann" genannt: Der Wasserturm im Kiez Kollwitzplatz ist umgeben von Grünflächen mit einer Hochebene. Sie ist eine Oase der Ruhe zum Relaxen und ein besonderer Ort für das Picknick mit Familie und Freunden.

Berlin - Orte: der Wasserturm am Kollwitzplatz

Sichtbar ist Spitze des Wasserturms im Prenzlauer Berg, auf der ruhigen Hochfläche umrahmt von Bäumen erholen sich Menschen. Foto: Helga Karl
Ruhig und erholsam: die Hochfläche beim Wasserturm, direkt am Kollwitzplatz

Relaxen im quirligen Kollwitzkiez

 

Immer noch ein Geheimtipp: Viele kennen diese Grünfläche inmitten des belebten und manchmal trubeligen Kollwitzkiez nicht.

Der Wasserturm ist umgeben von einer Grünanlage. Eine steile Treppe führt nach oben zu einer großen Fläche mit Bäumen und Büschen, mit Sitzbänken und viel Platz für Decken oder mitgebrachte Tische und Klappstühle  für ein gemeinsames Picknick.

Der Blick über die Dächer Berlins und zum Fernsehturm ist einen Besuch wert.



Hinaus ins Grüne - in die Parks und Gärten in Berlin

Auf dem Rasen des Barockgartens vor dem Schloss Charlottenburg zu sitzen ist natürlich nicht erlaubt. Es gibt eine Liegewiese im Park.

Menschen sitzen auf dem Rasen vor dem Schloss Charlottenburg. Foto: Helga Karl
Schloßpark Schloss Charlottenburg

Sobald eine Gruppe Menschen sich nieder läßt, machen es andere nach...

Sobald die Sonne wärmt, an manchen Jahren schon früh im April, heißt es in Berlin: Hinaus ins Grüne.

Berlin hat dafür tolle Möglichkeiten zu bieten, in den Großen Parks und vielen kleineren weniger bekannten erholsamen Orten. Einfach erkunden...

Sprudelnde Fontainen. Märchenbrunnen im Volkspark Friedrichshain. Foto: Helga Karl
Märchenbrunnen im Volkspark Friedrichshain im April

Im Volkspark Friedrichshain beginnen nach der Winterpause die Wasser-Fontainen wieder zu sprudeln - im Märchenbrunnen und im See.



Texte und Fotos: Helga Karl                                                                   KNB               KNBerlin           Kieznetzwerk Berlin


© Helga Karl. Alle Rechte vorbehalten                                            https://www.knberlin.de/