KiezNetzwerk KNBerlin:   Berlin erleben


8. Mai 2024 - Tag der Befreiung - Wir danken der Roten Armee

Foto: Helga Karl, 9. Mai 2015, Sowjetisches Ehrenmal in Treptow, "Unsterbliches Regiment"

Umgeben mit Blumen, der knieende Soldat Sowjetisches Ehrenmal Berlin-Treptow am 9.Mai 2015. Foto: Helga Karl
Umgeben mit Blumen, der knieende Soldat Sowjetisches Ehrenmal Berlin-Treptow am 9.Mai. Foto: Helga Karl

Die FriKo Friedenskoordination Berlin ruft auf, zum ehrenden Gedenken

am 8.Mai 2024 um 18.00 Uhr am Sowjetischen Ehrenmal an der Straße des 17. Juni zu kommen.

Gern veröffentliche ich (H.K.) hier diese Information und den Aufruf der Friko, weitere Informationen: www.frikoberlin.de

 


Aufruf der Friedenskoordination Berlin

Download
8. Mai 2024 - 18.00 am Sowjetischen Ehrenmal Strasse des 17.Juni Berlin
8. Mai - Tag der Befreiung. Wir danken der Roten Armee. Aufruf der Friedenskoordination Berlin zum Gedenken am Sowjetischen Ehrenmal in Berlin (beim Brandenburger Tor)
8. Mai 2024 Aufruf_Friedenskoordination.
Adobe Acrobat Dokument 94.4 KB



Berliner Gartenparadies: der Schlossgarten Charlottenburg

Eine Foto-Reportage über den Schlosspark Charlottenburg im Wechsel der Jahreszeiten. Von Helga Karl

Frühlingsblumen im Barockgarten, Blick auf das Schloss Charlottenburg. Foto: Helga Karl
Barockgarten im Schlosspark, Frühlingsbepflanzung. Foto: Helga Karl am 1.Mai 2010 um 17.20 Uhr
Entenpaar mit Küken gehen am Nest am Ufer mit brütendem Schwan vorbei. Foto: Helga Karl
Enten mit Küken gehen im Schlosspark am Ufer an brütendem Schwan vorbei. Foto: Helga Karl 1.Mai 2009 um 19.20
Naturpark Charlottenburg. Menschen liegen in der Frühlingssonne vor Amor im Gras. Foto: Helga Karl am 10. April 2011 Mittagszeit
Naturpark Charlottenburg. Menschen liegen in der Frühlingssonne vor Amor im Gras. Foto: Helga Karl am 10. April 2011 Mittagszeit

Farbenfroh, kunstvoll, abwechslungsreich und erholsam: Hinter dem Mittelbau des Schloss Charlottenburg erfreut die Blütenpracht des ältesten deutschen Barockgartens.
Wanderwege führen in einen Naturpark mit Wasser, Skulpturen, Brücken und vielen Tieren.
Im Norden des großen Areals im Volkspark laden drei Liegewiesen, ein großer Spielplatz, Wander- und Fahrradwege zur Bewegung und Erholung inmitten der Großstadt ein.



Friedenau - Künstlerviertel und Stadtteil mit viel Lebensqualität

Friedenau ist einen Besuch wert, von BerlinerInnen aus anderen Stadtvierteln ebenso wie von Touristen.

Skulptur am Perelsplatz in Friedenau, Berlin. Foto: Helga Karl
Perelsplatz in Friedenau. Foto: Helga Karl

Heute ist Friedenau ein berliner Ortsteil mit hoher Lebensqualität, einer großen Einkaufsstrasse vom Innsbruckerplatz bis nach Steglitz, kleinen Strassen mit sehenswerter Architektur und vielfältigem Einzelhandel.

Früher konnte man im Künstlerviertel Friedenau auf dem Wochen-Markt vor dem Rathaus Literaturnobelpreisträger Günter Grass begegnen,

heute  der LiteraturnobelpreisträgerIn Herta Müller (sie lebt im "Malerviertel" in Schöneberg). In Friedenau haben die Künste ein Zuhause.



© Texte und Fotos: Helga Karl                                                                   KNB               KNBerlin     KN Berlin      Kieznetzwerk-Berlin


© Helga Karl. Alle Rechte vorbehalten           kieznetzwerk-berlin                       https://www.knberlin.de/                 sitemap

google-site-verification: googlee6c7fcfb0ea8780c.html