KiezNetzwerk KNBerlin:   Berlin erleben



Deutscher Völkermord in Leningrad und Auschwitz

27. Januar - Rote Armee der Sowjetunion befreit Leningrad und Auschwitz

Weitere Informationen hier in Kürze


Völkermord durch Israel in Gaza - Klage gegen Israel vor IGH

Nach Südafrikas Klage gegen Israel: IGH der UN beschließt Maßnahmen gegen Israel

26.1.2024: Südafrika hat im Dezember 2023 vor dem IGH Internationaler Gerichtshof der UN in Den Haag Klage gegen Israel wegen Völkermord durch Israel im Gaza eingereicht.

Jetzt hat der IGH Sofort-Maßnahmen (vorläufige Maßnahmen wegen der Dringlichkeit zum Schutz der Menschen im Gaza) gegen Israel zur Verhinderung eines Genozids durch Israel im Gaza beschlossen.

Abstimmungen der Richter des IGH erfolgten 16:2 und 15:2.

 

Weitere Informationen hier später.


Bauern wehren sich und machen mobil

Bauern in Deutschland machen mobil, ab Montag 8. Januar 2024 legen sie Autobahnen und Städte lahm. Die Bauern protestieren gegen die für sie desaströse Landwirtschafts- und Wirtschaftspolitik der Bundesregierung.

 

So viele und vor allem so viele dezentral durchgeführte Protestaktionen von Bauern gab es noch nie: bundesweit, in vielen kleinen und großen Orten Kundgebungen, Traktorenkorsos, LKW-Korso, Strassenblockaden. Das Transportgewerbe, Spediteure, LKW-Fahrer, Jäger und örtliche Gewerbefirmen solidarisieren sich. Der deutsche Mittelstand beginnt sich zu wehren.             Beispiele der vielfältigen Protestaktionen ab 8. Januar 2024:

Aktionskarte bundesweite Bauernproteste Stand 7.1.2024
Aktionskarte bundesweite Bauernproteste Stand 7.1.2024

Bauern-Aktion in Neubrandenburg 8.Jan.2024

Bauern-Aktion in Augsburg 10. Januar 2024

Bauern-Kundgebung München 8.Jan. 2024




Bombenterror durch Israel für die Kinder in Gaza, für Zivilisten

Brutal bombardiert die Besatzungsmacht Israel den sehr dicht bedicht besiedelten Gaza-Streifen, auch "Freiluftgefängnis", "Konzentrationslager" oder "Ghetto" genannt: Das ZIONISTISCHE Israel bombardiert  Wohnhäuser, Krankenhäuser, Infrastruktur, Gotteshäuser verschiedener Religionen, Schulen, als Rot-Kreuz ausgewiesene Krankenwagen und auch Evakuierungszonen.

1000 - in Worten Tausend -  Kinder im Gaza wurden bisher pro Woche durch Israels Bomben  qualvoll getötet. Die Kinder in Gaza, Tausende inzwischen, wurden verbrannt, verstümmelt, verschüttet unter den Trümmern ihrer einstürzenden Wohnhäuser, meist ohne Chance einer Rettung bis zu ihrem Tod. Die große Mehrheit der Getöteten durch Israels Bomben sind Kinder und Frauen. Israel bombardiert die Zivilbevölkerung. Wissentlich.




Berliner Gartenparadies: der Schlossgarten Charlottenburg

Eine Foto-Reportage über den Schlosspark Charlottenburg im Wechsel der Jahreszeiten. Von Helga Karl

Frühlingsblumen im Barockgarten, Blick auf das Schloss Charlottenburg. Foto: Helga Karl
Barockgarten im Schlosspark, Frühlingsbepflanzung. Foto: Helga Karl am 1.Mai 2010 um 17.20 Uhr
Entenpaar mit Küken gehen am Nest am Ufer mit brütendem Schwan vorbei. Foto: Helga Karl
Enten mit Küken gehen im Schlosspark am Ufer an brütendem Schwan vorbei. Foto: Helga Karl 1.Mai 2009 um 19.20
Naturpark Charlottenburg. Menschen liegen in der Frühlingssonne vor Amor im Gras. Foto: Helga Karl am 10. April 2011 Mittagszeit
Naturpark Charlottenburg. Menschen liegen in der Frühlingssonne vor Amor im Gras. Foto: Helga Karl am 10. April 2011 Mittagszeit

Farbenfroh, kunstvoll, abwechslungsreich und erholsam: Hinter dem Mittelbau des Schloss Charlottenburg erfreut die Blütenpracht des ältesten deutschen Barockgartens.
Wanderwege führen in einen Naturpark mit Wasser, Skulpturen, Brücken und vielen Tieren.
Im Norden des großen Areals im Volkspark laden drei Liegewiesen, ein großer Spielplatz, Wander- und Fahrradwege zur Bewegung und Erholung inmitten der Großstadt ein.



Friedenau - Künstlerviertel und Stadtteil mit viel Lebensqualität

Friedenau ist einen Besuch wert, von BerlinerInnen aus anderen Stadtvierteln ebenso wie von Touristen.

Skulptur am Perelsplatz in Friedenau, Berlin. Foto: Helga Karl
Perelsplatz in Friedenau. Foto: Helga Karl

Heute ist Friedenau ein berliner Ortsteil mit hoher Lebensqualität, einer großen Einkaufsstrasse vom Innsbruckerplatz bis nach Steglitz, kleinen Strassen mit sehenswerter Architektur und vielfältigem Einzelhandel.

Früher konnte man im Künstlerviertel Friedenau auf dem Wochen-Markt vor dem Rathaus Literaturnobelpreisträger Günter Grass begegnen,

heute  der LiteraturnobelpreisträgerIn Herta Müller (sie lebt im "Malerviertel" in Schöneberg). In Friedenau haben die Künste ein Zuhause.



Im Volksmund wird er liebevoll der "Dicke Hermann" genannt: Der Wasserturm im Kiez Kollwitzplatz ist umgeben von Grünflächen mit einer Hochebene. Sie ist eine Oase der Ruhe zum Relaxen und ein besonderer Ort für das Picknick mit Familie und Freunden.

Prenzlauer Berg: Hochebene Wasserturm am Kollwitzplatz

Sichtbar ist Spitze des Wasserturms im Prenzlauer Berg, auf der ruhigen Hochfläche umrahmt von Bäumen erholen sich Menschen. Foto: Helga Karl
Ruhig und erholsam: die Hochfläche beim Wasserturm, direkt am Kollwitzplatz. Foto: Helga Karl

Relaxen im quirligen Kollwitz-Kiez

 Viele kennen diese Grünfläche inmitten des belebten und öfter trubeligen Kollwitzkiez nicht.

 

Der Wasserturm am Kollwitzplatz ist umgeben von einer Grünanlage. Eine steile Treppe führt nach oben zu einer großen Fläche mit Bäumen und Büschen, mit Sitzbänken und viel Platz für Decken oder mitgebrachte Tische und Klappstühle  für ein gemeinsames Picknick.

Der Blick über die Dächer Berlins und zum Fernsehturm ist einen kurzen Besuch wert.



© Texte und Fotos: Helga Karl                                                                   KNB               KNBerlin     KN Berlin      Kieznetzwerk-Berlin


© Helga Karl. Alle Rechte vorbehalten           kieznetzwerk-berlin                       https://www.knberlin.de/                 sitemap

google-site-verification: googlee6c7fcfb0ea8780c.html