Mietendeckel Berlin - was sich ändert

Wohnblocks an der Greifswalder Strasse Prenzlauer Berg, Blick auf Fernsehturm. Foto: Helga Karl
Wohnhäuser Prenzlauer Berg Berlin-Pankow. Foto: Helga Karl

Berliner Senat  bremst Wohnkosten

 

Ein Meilenstein:

Für 1,5 Millionen Wohnungen in Berlin dürfen die Mieten in den nächsten 5 Jahren nicht mehr erhöht werden.

Der Senat (Landesregierung Berlin) hat am 22.10.2019  den Mieten-Stop beschlossen. Mietobergrenzen und Senkung von Bestandsmieten ("Wuchermieten") sollen möglich werden.

 

Was sich ändern wird, erfahren Sie hier im Überblick...


mehr lesen

Botanischer Volkspark Blankenfelde in Berlin-Pankow

2 Meter hohe blühende Sommenblumen im Botanischen Volkspark Pankow Blankenfelde. Foto: Helga Karl
Sonnenblumenfeld Botanischer Volkspark Pankow. Foto: Helga Karl

Der Botanische Volkspark Blankenfelde im Norden Berlins bietet ein 34 ha großes Naturgelände mit Seen zum spazieren gehen, zum Radfahren. Hunde an der Leine dürfen mitkommen.

In den Schaugewächshäusern beim  Eingang lädt an Wochenenden das Cafe Mint mit sehr guten Kuchen ein.

Eine Attraktion sind auch das Damwildgehege, die  "Geologische Wand", Sonnenblumenfelder und mehr  -
auf jeden Fall einen Ausflug wert !

Ruhendes Damwild unter Bäumen im Botanischen Volkspark Pankow. Foto: Helga Karl
Damwild im Botanischen Volkspark Blankenfelde in Berlin-Pankow. Foto: Helga Karl

mehr lesen

Lesbisch-schwules Stadtfest

Der schwule Berliner Schuhplattlerclub "Die Querplattler" tanzen beim lesbisch-schwulen Stadtfest. Foto: Helga Karl 16.7.2016
"Die Querplattler" tanzen beim lesbisch-schwulen Stadtfest in Berlin. Foto: Helga Karl am 16.7.2016

... größtes lesbisch-schwules Stadtfest

... Europas sagen die Veranstalter, der Regenbogenfonds e.V.

 

Es werden 2019 - Samstag 20.7.2019 und Sonntag 21.7.2019 - wieder über 300.000 Besucher erwartet. Das lesbisch-schwule Stadtfest ist bundesweiter und internationaler Treff für Gleichgesinnte, ein friedlich-buntes Stadtfest für alle mit Ständen (ein wenig anders), Essen und Trinken, Musik auf mehreren Bühnen und auf "dem wilden Sofa", 2019 mit dem Juso-Vorsitzenden Kevin Kühnert.

Über Berlin, über die Zukunft, gelebte Weltoffenheit und Toleranz.... Bildergalerien...


mehr lesen

Rudolph-Wilde-Park: Grüne Oase am Rathaus Schöneberg

Carl-Zuckmayer-Brücke im Rudolph-Wilde-Park. Foto: Helga Karl
Carl-Zuckmayer-Brücke im Rudolph-Wilde-Park. Foto: Helga Karl

 

Eine grüne Oase im dicht besiedelten Schöneberg, beliebt bei Menschen jedes Alters,

die U-Bahn-Station oberirdisch in der Carl-Zuckmayer-Brücke

mit Blick durch die Fenster auf beiden Seiten der Gleise auf den Teich, den Landschaftsgarten und die Brunnenanlage mit dem Goldenen Hirsch

 

- das ist das berliner Gartendenkmal  Rudolph-Wilde-Park in Schöneberg.

Blick von der Carl-Zuckmayer-Brücke auf den Landschaftsgarten mit Teich Rudolph-Wilde-Park in Schöneberg. Foto: Helga Karl
Landschaftsgarten mit Teich - der Westteil Rudolph-Wilde-Park. Foto: Helga Karl

mehr lesen

Märchenbrunnen im Volkspark Friedrichshain

Der 1913 eröffnete Märchenbrunnen im Volkspark Friedrichshain ist eine der schönsten, in jener Zeit die größte öffentliche Brunnenanlage in Deutschland. Die vielen Steinplastiken, angelehnt an den Jugendstil, meist Figuren aus Märchen der Gebrüder Grimm, erfreuen Kinder und sind eine Augenweide.

Das Plätschern der Fontainen und das herablaufende Wasser der Kaskaden entspannt und erholt, Erholung pur.

 

Der Märchenbrunnen in Berlin. Foto: Helga Karl
Der Märchenbrunnen in Berlin. Foto: Helga Karl

mehr lesen

Wasserturm am Kollwitzplatz

 

Im Volksmund wird er liebevoll der "Dicke Hermann" genannt:

Der Wasserturm im Kiez Kollwitzplatz ist umgeben von Grünflächen, deren Hochebene eine Oase der Ruhe zum Relaxen und  für das Picknick mit Familie und Freunden ist. Der Blick über die Dächer Berlins und zum Fernsehturm bei klarem Himmel ist allein schon einen Besuch wert.


mehr lesen

Ceciliengärten in Schöneberg Berlin

Gartenanlage Ceciliengärten im August mit Rosen, auf dem Rasen liegen Menschen. Foto: Helga Karl
Gartenanlage Ceciliengärten im August. Foto: Helga Karl

Die schöneberger Ceciliengärten - eine fast geschlossene Gartenstadt angrenzend an Friedenau -

sind ein erholsames Gartendenkmal und eine sehenswerte Wohnanlage unter Denkmalschutz, orientiert am Jugendstil und Art déco.

Fassadenflucht mit Erkern  Ceciliengärten. Foto: Helga Karl
Fassaden mit Erker, Ceciliengärten. Foto: Helga Karl

mehr lesen

Weltfriedensglocke im Volkspark Friedrichshain - Gedenken an die Zerstörung von Hiroshima und Nagasaki durch US-Atombomben

Blumen im Japanischen Tempel mit Weltfriedensglocke Berlin beim Gedenken am 6.August 2017. Foto: Helga Karl
Japanischer Tempel mit Weltfriedensglocke beim Gedenken am 6.August 2017. Foto: Helga Karl

Die berliner Friedensglocke

Ein Kleinod und einen Besuch wert im Volkspark Friedrichshain am Großen Teich:

die Weltfriedensglocke im kunstvoll gestalteten Tempel. Diese berliner Friedensglocke ist ein Geschenk der Weltfriedensglockengesellschaft in Japan an die Stadt Berlin zur Erinnerung an die Zerstörung von Hiroshima und Nagasaki durch US-Atombomben.

Jedes Jahr finden am 6. August Gedenkveranstaltungen an der Weltfriedensglocke im Volkspark Friedrichshain am Großen Teich statt.

Blumen liegen am 6.August im Tempel der Weltfriedensglocke Berlin. Foto: Helga Karl
Weltfriedensglocke. Foto: Helga Karl

mehr lesen

Sowjetisches Ehrenmal Treptow Berlin

Denkmal Mutter Heimat im Sowjetischen Ehrenmal Treptow, umgeben von Pappeln mit goldfarbenen Herbstblättern. Foto: Helga Karl
Goldfarbene Blätter der Pappeln um "Mutter Heimat", Sowjetisches Ehrenmal Treptow. Foto: Helga Karl

Goldfarbene Blätter der Pappeln in der Fülle des Herbstes, zu allen Jahreszeiten kommen und gehen Menschen, vom Morgen bis oft in die Nacht, sie sprechen viele Sprachen:

Im Sowjetischen Ehrenmal im Treptower Park.

 

Ein Höhepunkt ist der 9.Mai, Feiern des  Sieges über den Faschismus, Ehrung und Gedenken an das "Unsterbliche Regiment".

Denkmal "Mutter Heimat" umgeben von Kränzen und Blumen. Sowjetisches Ehrenmal Treptow am 9.Mai. Foto: Helga Karl
Blumen für Mutter Heimat. Sowjet. Ehrenmal am 9.Mai. Foto: Helga Karl

mehr lesen

Berlin mit Kindern: Familienausflug mit Fahrrad

Berlin mit Kindern, das ist Klasse! Empfehlung:

 

eine Fahrrad-Tour durch zwei große abwechslungsreiche Parks (Schlosspark Charlottenburg und Tiergarten), geeignet vom Frühling bis zum sonnigen Spätsommertag, für Kita- und Schulkinder mit Eltern, Großeltern, Freunden, für kleine und größere Gruppen.

 

Bocciaspieler auf dem breiten Mittelstreifen der Schloss-Strasse mit Blick auf Schloss Charlottenburg. Foto: Helga Karl
Boccia auf dem Mittelstreifen der Schloss-Strasse

mehr lesen

Japanische Kirschblüte in Berlin

Blühender Japanischer Kirsch-Baum in Berlin Schöneberg vor blauem Wohnblock. Foto: Helga Karl
Blühender Japanischer Kirschbaum in Berlin Schöneberg im April. Foto: Helga Karl

Die Pracht der Fülle an zartrosa Japanischen Kirschblüten - sie ist im April in Schöneberg (Berlin) zu bewundern - ein Stück Japan in Berlin.

In Japan symbolisiert die Zeit der Kirschblüte ( 桜  sakura) den Beginn des Frühlings, die Kirschblüten die weibliche Schönheit, Aufbruch und Vergänglichkeit.

Rosarote und weiße Japanische Kirschblüten an einem Baum. Foto: Helga Karl
Rosarote Japanische Kirschblüten. Foto: Helga Karl

mehr lesen

Stierbrunnen im Bötzow-Kiez

Menschen liegen auf dem Rasen unter Bäumen. Arnswalder Platz mit Stierbrunnen: Foto: Helga Karl
Grüne Oase Arnswalder Platz mit Stierbrunnen

Cafés, Restaurants, kleine Geschäfte, viele junge Leute, restaurierte schöne Altbauten - im Kiez um die Hufelandstrasse und Bötzowstrasse scheint es den Bewohnern gut zu gehen.

 

Im Bötzowviertel im Süden des Prenzlauer Berg liegt die grüne Oase mit dem Stierbrunnen bzw. Fruchtbarkeitsbrunnen am Arnswalder Platz.

Stierbrunnen bzw. Fruchtbarkeitsbrunnen am Arnswalder Platz. Foto: Helga Karl
Stierbrunnen

mehr lesen

"Wir haben es satt" - Bauern und Verbraucher für Agrarwende

Wir haben es satt !

Auf Rädern bei der Demo in Berlin Jan 2017 ein mehrere Meter hoher Riesenhahn. Foto: Helga Karlesenhahn

Bauern, Umweltschützer,

Sie kommen aus vielen Regionen Deutschlands: Bauern, Umweltschützer und Verbraucher demonstrieren parallel zur Grünen Woche gemeinsam für Agrarwende - für gesunde Lebensmittel,

gegen Massentierhaltung und Umweltschäden durch Agrarindustrie, gegen die weltweite Verdrängung kleiner Bauern. 130 Traktoren und 18.000 Demonstranten waren es am 21.1. 2017

und Verbraucher für Agrarwende jetzt

Eine Frau mit kleinem Traktor fährt an winkenden Demonstranten mit Fahnen vorbei. Demo "Wir haben es satt" in Berlin 2017. Foto: Helga Karl

mehr lesen

Internationale Grüne Woche 2017 Berlin

Internationale Grüne Woche IGW 2017

 

Wussten Sie, dass die ungarische Verfassung den Anbau gentechnisch veränderter Organismen verbietet?

Ungarn bietet viel mehr Spezialitäten als Wein und Salami !

Alle Jahre wieder Internationale Grüne Woche Berlin: 20.-29.Januar 2017

Kleine Ferkel saugen am gefleckten Mutterschwein. Foto Helga Karl, Tierhalle IGW Grüne Woche
Bei Besuchern besonders beliebt: Kleine Ferkel und Muttertier. Foto: Helga Karl, Tierhalle Grüne Woche

mehr lesen

Alexandrow Chor - Tupolew-Tragödie

Absturz Tupolew am 26.12.2016

Legendärer  Aleksandrov-Chor


mehr lesen

Terror in Berlin: Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche

Berlin: Am 19. Dezember 2016 wurde um 20.00 Uhr von einem feigen kriminellen Tunesier mit einem gekaperten LKW ein Attentat auf den  Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz verübt,  12 Menschen ermordet.

LKW-Attentat #Breitscheidplatz

Mit vielen Bildern - Gedenken am Ort des Terrors Abends am 20. Dezember 2016: Ökumenische Andacht vor der Gedächtniskirche.

 

Lieder des Chors Con Fuoco - Winterkonzert am 21.12.2016 in der Aula von Nehringschule und Paula-Fürst-Schule in Charlottenburg - eine Lehrerin und zwei Schülerinnen  wurden am 14.Juli 2016 durch das LKW-Attentat eines islamistischen Terroristen in Nizza ermordet.

- Helga Karl


mehr lesen

Holocaust in Babyn Jar, Kiew

Jüdischer Friedhof Berlin Weissensee, Eingangsportal mit den Namen Ermordeter und Nazi-KZ. Foto: Helga Karl
Eingang Jüdischer Friedhof in Berlin-Weissensee: Namen ermordeter Juden, Namen der Nazi-KZ. Foto: Helga Karl

Babyn Jar (Kiew) - 33.771 ermordete Juden durch SS, deutsche Wehrmacht und ukrainische Nationalisten OUN (Bandera) in 2 Tagen im September 1941

75 Jahre ist es her. Ab 29. September  1941 ermordeten deutsche SS, aktiv unterstützt von der Deutschen Wehrmacht und ebenso von ukrainischen Nazi-Kollaborateuren OUN (Bandera) in weniger als zwei Tagen in Babyn Jar/ Kiew 33.771 ukrainische Juden, meist Frauen, Kinder und alte Menschen.

Der Holocaust begann - in Kiew, Ukraine.


mehr lesen

CETA - für gerechten Welthandel

Demo in Berlin am 17.9.2016 - mit Rednern Michael Müller (SPD) Vors.Naturfreunde Dt, Vors. BUND, Jan Stöß (SPD Berlin). Foto: Helga Karl
Demo in Berlin am 17.9.2016 - v.r. Michael Müller (SPD), Vors.Naturfreunde Dt, Vors. BUND, Jan Stöß (SPD Berlin). Foto: Helga Karl

200.000 demonstrieren: für gerechten Welthandel

 

Ein positives Ziel war das Motto der Demonstrationen in mehreren deutschen Städten am 17.September 2016:

Gerechter Welthandel.

Zahlreich waren in Berlin am 17.9.2016 Gewerkschafter vertreten ...

 

70 000 Menschen kamen in Berlin.

Machen Sie sich ein Bild durch die Fotogalerien hier...


mehr lesen

EU-Kommission: CETA ohne nationale Parlamente beschliessen

EU-Kommission will CETA - nun doch NICHT - ohne nationale Parlamente beschliessen

Hat EU-Kommissionspräsident Juncker den Warnschuss Brexit nicht verstanden?

Denn die EU-Kommission will das folgenreiche Handelsabkommen CETA ohne nationale Parlamente "durchwinken....".

Haben sich anonyme "Juristen" dafür ein Präzidenzverfahren ausgedacht? Das wäre doch sehr viel "einfacher" für die EU-Kommission, würde man bei CETA als Verfahrensmodell die RECHTE der nationalen Parlamente aushebeln. "Unglaublich töricht" nannte dieses Vorgehen der EU-Kommission umgehend der deutsche Wirtschaftsminister und SPD-Vorsitzende Gabriel.

Nachtrag:

EU-Kommission lenkt ein, Parlamente der EU-Länder beschliessen CETA

 

Plakat bei der Großdemonstration in Berlin "Stopp TTIP und CETA". Foto: Helga Karl
Plakat bei der Großdemonstration in Berlin "Stopp TTIP und CETA".

mehr lesen

BERLIN nazifrei

Es wurde doch noch ein guter Tag für Berlin - vor dem Gedenken an die Befreiung von der verbrecherischen Nazi-Herrschaft am 8.Mai und 9.Mai:

 

Mit deutlicher Überzahl und friedlich, fröhlich, bunt, entschlossen und kreativ stellten sich heute am 7.Mai knapp 8.000 Berlinerinnen und Berliner in zwei Demonstrationszügen einem Aufmarsch der RECHTEN mit etwa 1.700 Teilnehmern entgegen.

In großer deutlicher Überzahl: Berlin nazifrei. Screenshot rbb
In großer deutlicher Überzahl: Berlin nazifrei. Screenshot rbb

mehr lesen

TTIP-Vertragsentwurf bedroht Demokratie und europäische Standards

Greenpeace veröffentlicht am 2.Mai 2016 geheimen TTIP-Vertragsentwurf

"Es bestätigen sich in den Texten bisher so ziemlich alle unserer Befürchtungen bezogen auf das, was die US-Amerikaner bei TTIP in Bezug auf den Lebensmittelmarkt erreichen wollen." - so zitiert  am 1.Mai 2016 19.01 Uhr ARD in einer Eilmeldung den Vorsitzenden der Bundeszentrale für Verbraucherschutz Klaus Müller.

Am Abend des 1.Mai 2016 kam die ARD-Eilmeldung: TTIP leaks Greenpeace hat den geheimen Vertragsentwurf zu TTIP. Wer bisher Demokratie und europäische Standards durch TTIP bedroht sah, wird durch USA-Ziele und TTIP-Texte bestätigt.


mehr lesen

In Hannover gegen TTIP und CETA

Scheitert TTIP in Hannover ?

Bekanntheit und Kritik in der Bevölkerung an TTIP und CETA steigen. Nach der Großdemonstration am 10. Oktober 2015 in Berlin mit 250.00 Teilnehmern fand heute in Niedersachsens Landeshauptstadt  Hannover erneut eine Demonstration der Kritiker von TTIP und CETA statt. Es waren 35.000 - 90.000 Demonstranten.

Morgen am Sonntag 24. April wird US-Präsident Obama zur Eröffnung der Hannovermesse eintreffen. USA ist Partnerland der Hannovermesse 2016.


mehr lesen

So beschliesst Parlament CETA: zu Foodwatch-Fake

CETA: Das BMWi erklärt hier Zeitplan und Beschlussfassungen.

Nur nach Parlamentsbeschluss kann CETA in Kraft treten. Andere Behauptungen von Foodwatch, aufgegriffen von TAZ sind ein Fake. Das russische Internetportal Sputnik zitiert beide ungeprüft - mit der Schlagzeile "Gabriels Wortbruch".

KNBerlin holt die korrekten Informationen nach:

Nichts ist geplant und möglich ohne Parlamentsbeschlüsse.

 

Redner auf der Bühne: Großdemonstration Stop TTIP imf CETA am 10. Oktober 2015 in Berlin. Foto: Helga Karl
Stop TTIP und CETA. Großdemonstration am 10.Oktober 2015 in Berlin. Foto: Helga Karl

mehr lesen

Papst Franziskus und Patriarch Kyrill

#Pontifex auf Twitter: Begegnung mit Partiarch Kyrill ist ein Geschenk Gottes. Screenshot: #Pontifex 12.2.2916
Historischer Moment: Kath. Papst Franziskus und russisch-orthodoxer Patriach Kyrill treffen sich nach 1000 Jahren Kirchenspaltung am 12.2.2016 in Kuba. Screenshot #Pontifex

"Tag der Gnade" und "Geschenk Gottes" nennt Papst Franziskus sein heutiges Treffen mit dem russisch-orthodoxen Patriarchen Kyrill. Nach 20 Jahren Vorbereitung. Ein Jahrtausend nach der Spaltung der christlichen Kirche: ein welthistorischer Tag an neutralem Ort in Kuba.


mehr lesen

TTIP in zwei Stunden

Bundespräsident Norbert Lammert hat Informationszugang TTIP-Verhandlungen für die deutschen Abgeordneten gefordert, alle Fraktionen im Bundestag waren sich einig. Nach langem Ringen ist ein "Zugeständnis" von EU und USA herausgekommen, das einem Diktat gleicht. Nur Schein-Transparenz?

Der Bundestagsabgeordnete Klaus Ernst (Linke) hat im Interview über seine Erfahrungen berichtet:

mehr lesen

Geschäftsfeld Flüchtlingskrise

Das ist Berliner Realität: Mangel an bezahlbarem Wohnraum in der "wachsenden Stadt".

Dieser Mangel und sehr hohe Summen staatlicher Gelder für Flüchtlinge schaffen ein Geschäftsfeld , das bei manchem Anbieter "Goldgräberstimmung" aufkommen lässt. -

Der Berliner Senat verhandelt seit November 2015 mit fragwürdigen Geschäftsleuten über die Anmietung von 10.000 Hotelbetten für Migranten zu überhöhten Preisen.

mehr lesen

Iran-Sanktionen aufgehoben

Ein historischer Tag: Heute am Samstag 16. Januar 2016 hat die IAEA Internationale Atomernergiebehörde in Wien bestätigt, der Iran hat alle seine Verpflichtungen aus dem Atomvertrag erfüllt.

US-Aussenminister Kerry hat daraufhin erklärt, dass die Sanktionen gegen den Iran beendet sind, ebenso die EU-Außenbeauftragte Mogherini für die EU in einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem iranischen Aussenminister Sarif.

Ende der Iran-Sanktionen. Bei der Pressekonferenz  am 16.1.2017 EU-Beauftragte Mogherini und Irans Aussenminister Sarif. Screensh
Bei der Pressekonferenz am 16.1.2017 EU-Beauftragte Mogherini und Irans Aussenminister Sarif.

mehr lesen

TTIP- Schiedsgericht wie Nafta-Klagen?

TTIP-Zukunft in Europa?

Der kanadische Pipeline-Betreiber TransCanada fordert 15 Milliarden US-Dollar von der US-Regierung wegen Nicht-Genehmigung einer Öl-Pipeline innerhalb USA durch Präsident Obama, der die Ablehnung mit Klimaschutz begründet.

TransCanada beruft sich auf NAFTA, das nordamerikanische Freihandelsabkommen.

Plakat "W(G)eldherrschaft" mit blutiger Weltkarte. Demo gegen TTIP in Berlin. Foto: Helga Karl, 10.Oktober 2015
Plakat bei der Groß- Demo gegen TTIP in Berlin am 10. Oktober 2015

mehr lesen

UN-Klimavertrag von Paris

Tränen des Glücks der dt. Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD)
Tränen des Glücks der dt. Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD)

Am 12. Dezember 2015 in Paris haben  alle Staaten der Welt vereinbart, die Erderwärmung auf unter 2 Grad zu begrenzen.

Dieser UN-Klimavertrag, die Vereinbarung von Paris ist ein historischer Schritt.

Augenblick des Sieges für die Umwelt in Paris. Screenshot 12.12.2015
Augenblick des Sieges für die Umwelt in Paris. Screenshot 12.12.2015

mehr lesen

Anonymous

Voll Engagement und Kreativität ist die internationale  Hacker-Gruppe Anonymous beim Kampf gegen die internationale Terror-Bande Daesh (IS). Die  neue Anonymous-Aktion im Internet gegen die Terror-Miliz IS: Gesichter von Terroristen auf Fotos durch Bilder von Quietsch-Enten ersetzen, Klobürsten statt Waffen ....

und das alles zum Mitmachen...

Ergänzung: Rechte (H)Netzkampagne mit Anonymous dabei?

änner mit Entengesichtern und Klobürsten. Aktion von Anonymous. Screenshot Helga Karl 4.12.205
Allah-Quackbar. Screenshot 4.12.2015 - neue Aktion von Anonymous

mehr lesen

Nürnberger Prozess

Heute vor  70 Jahren  am 20. November 1945 wurde  - initiiert von den Siegermächten Sowjetunion, USA, Großbritannien und Frankreich - ein Internationaler Militärgerichtshof geschaffen, der die  Aufgabe hatte, die Verbrechen der deutschen Nazi-Führung zu untersuchen. Dieser Prozess ging in die Geschichte ein als "Nürnberger Prozess".

Plakat im deutsch-russischen Museum Karlshorst in Berlin. Foto: Helga Karl
Plakat im deutsch-russischen Museum Karlshorst in Berlin. Foto: Helga Karl

mehr lesen

Gemeinsam gegen IS-Terror

 

Terroranschläge des IS Islamischen Staates in Paris, vorher gegen eine russische Passagiermaschine, Terror in weiteren Ländern.

 

Gemeinsam gegen den IS-Terror, um ihn besiegen zu können ist das Ziel -

dazu als Liveblog ausgewählte Nachrichten.

 

Helga Karl

Blumen und Lichter. "Wir trauern um die Opfer von Terroranschlägen. Nein zum Terror". Foto: Helga Karl
Blumen vor der franz. Botschaft in Berlin

mehr lesen

Vandalismus: Sowjetisches Ehrenmal Treptow

 

Anfang November 2015 wurde die Gedenkstätte und Grabstätte Sowjetisches Ehrenmal in Berlin-Treptow geschändet. Dieses Ehrenmal hat hohe Symbolkraft für Millionen Menschen.

 

Die Fotos zeigen die Steinplatte vor der Zerstörung mit der Inschrift "Die Heimat wird ihre Helden nicht vergessen" und Jahreszahl "1941-1945" und nach dem Vandalismus 2015.

Hier liegen 7.000 von den ca 80.000 bei der Befreiung Berlins von der Nazi-Gewaltherrschaft gefallenen sowjetischen Soldaten begraben.

Eine Frau steht vor Zerstörter Steinplatte Sowjet.  Ehrenmal Treptower Park. Foto: Helga Karl 8.11.2015
Blumen auf der zerstörten Steinplatte. Foto: Helga Karl am 8.11.2015

mehr lesen

Mauerpark Berlin mit 700 Wohnungen

 

Das Abgeordnetenhaus Berlin hat nach jahrelangen Kontroversen  im Oktober 2015 den Bebauungsplan für die Zukunft des Mauerpark Berlin beschlossen:

 

700 Wohnungen werden gebaut, die Fläche für den berliner Mauerpark  wird vergrößert.


mehr lesen

Stoppt TTIP und CETA - Großdemo in Berlin

Teilnehmer der Großdemo gegen TTIP & Ceta in Berlin am 10.10.2015. Foto: Helga Karl
Sehr viele Berufstätige bei der Groß-Demo in Berlin am 10.10.2015. Foto: Helga Karl

Alle Erwartungen übertroffen: Es sind 150.000-250.000 Menschen, die am 10. Oktober 2015 in Berlin friedlich gegen TTIP und CETA  protestieren.

 

Bunt, freundlich und solidarisch, Jung und Alt, engagiert aus Berlin, aus vielen Orten in weiteren Bundesländern und sogar aus dem Ausland.

Hinter der Fensterfront des BerlinerHauptbahnhof sind Zehntausende Demonstranten mit Fahnen gegen TTIP und CETA zu sehen. Foto: Helga Karl
Zehntausende mit Transparenten und Fahnen vor dem Hauptbahnhof Berlin. Foto: Helga Karl

mehr lesen

 Dank an Gregor Gysi für seine historische Leistung

Screenshot: Gregor Gysi bei seiner letzten Rede als Fraktionsvorsitzender der LINKEN im Deutschen Bundestag am 2.Okt. 2015.
Gysi bei seiner letzten Rede als Fraktionsvorsitzender

 

Gysi hat seine letzte Rede als Fraktionsvorsitzender der Linken am 2.10.2015 im Deutschen Bundestag gehalten.

 

"Gregor Gysi, wir danken Ihnen für Ihre historische Leistung",
weil das "
zur historischen Wahrheit gehört".


mehr lesen

Generalbundesanwalt ermittelt gegen Journalisten

Maaßen und Range sind gescheitert

„Gut, dass der Spuk nun zu Ende ist“, so Renate Künast zur dpa in Berlin. Die Grünen-Politikerin ist Vorsitzende des Rechtsausschusses des Deutschen Bundestags.

"Der Angriff auf die Pressefreiheit ist damit vorerst beendet"


mehr lesen

Zug der Liebe Berlin

"Zug der Liebe" in Berlin 25.7.2015, Menschen neben bunt bemaltem Wagen. Foto: Helga Karl
"Zug der Liebe" in Berlin 25.7.2015

 "Zug der Liebe" findet - wie bereits 2016 - erneut am 1.Juli 2017 statt.


Wieder ein neuer Event zum Party-machen in Berlin mit Tanz durch Berlin hinter Technowagen - wird das "Zug der Liebe"?

Eine politische Demonstration? Eher nicht. "Überwiegend junge Leute" ? Viele, und zwischen 30 und 50, Pärchen 60 und 70+.

 

Tanz hinter Techno-Wagen durch die Szene-Bezirke Berlins


mehr lesen

CDU Berlin gegen Homo-Ehe

Menschen mit Regenbogenfahne und Plakaten CSD Berlin. "LIebe ist ein Menschenrecht". Foto: Helga Karl 2015
"Liebe ist ein Menschenrecht". Parade CSD Berlin 2015

Die Berliner CDU-Mitglieder haben  in einer Mitgliederbefragung mehrheitlich gegen die Gleichstellung homosexueller Lebenspartnerschaften mit der Ehe gestimmt. Bundesweit sind laut ZDF-Politbarometer alle Befragten und auch die CDUCSU-Anhänger mehrheitlich für eine volle Gleichstellung. Beide Ergebnisse wurden am Freitag 24.Juli 2015 öffentlich vorgestellt. 


mehr lesen

Bundesverfassungsgericht stoppt Betreuungsgeld

Das Bundesverfassungsgericht hat einstimmig das Betreuungsgeld gestoppt, das 2013 auf Initiative vor allem der CSU eingeführt worden ist. Begründung der Entscheidung:

"Dem Bundesgesetzgeber fehlt die Gesetzgebungskompetenz für das Betreuungsgeld."

Das BuVerfGericht hat nicht inhaltlich zum Betreuungsgeld Stellung genommen.

mehr lesen

Atom-Vertrag mit Iran - Deutschland dabei

Frank-Walter Steinmeier. Foto: Helga Karl 2015
Frank-Walter Steinmeier. Foto: Helga Karl 2015

Historischer Vertrag mit Iran

"Wir haben ihn heute unterzeichnet", sagte Bundesaussenminister Frank-Walter Steinmeier am Abend des 14. Juli 2015: den historischen Vertrag mit dem Iran, "Atom-Deal" genannt. Deutschland war von Beginn an dabei bei den Verhandlungen mit dem Iran und dem  Club der 5 Vetomächte bis zum guten Ende, Steinmeier so lang wie keiner - 10 Jahre lang.


mehr lesen

Griechenland Entscheidungen

#ThisIsACoup - das ist ein Staatsstreich, twitterten empört weltweit Hunderttausende ...

Schicksalstage in Europa, Politik um Griechenland und die Zukunft der Europäischen Union EU.

Jetzt hat der Deutsche Bundestag der Regierung ein Mandat erteilt, Verhandlungen für ein Drittes Hilfspaket für Griechenland zu führen, für den Verbleib Griechenlands im Euroraum.

Als Live-Blog in KNBerlin über die Entscheidungen, mit Musik der griechischen Künstler Theodorakis und Farantouri

mehr lesen

Kiezfest im Bötzow-Viertel

Zu den Kiez-Initiativen mit hohem und langjährigem Engagement gehört im Bezirk Pankow die Bürgerinitiatove Pro Bötzow Kiez e.V. .

Sie hatte für den Samstag 13. Juni 2015 wieder zum jährlichen Kiez-Fest am Arnswalder Platz eingeladen, unterstützt vom Bezirk Pankow:

 

STIERisch gut, benannt nach dem Stierbrunnen.

Rosenbeet vor dem Stierbrunnen am Arnswalder Platz Berlin. Foto: Helga Karl
Beim Kiezfest Bötzow-Viertel, Rosen vor dem Stierbrunnen am Arnswalder Platz

mehr lesen

9.April - Dietrich Bonhoeffer

Strassenschild "Dietrich-Bonhoeffer-Strasse" und Plakat bei der Gedenkveranstaltung am 9.April 2015
Gedenkveranstaltung in Pankow, Bötzow-Viertel am 9. April 2015. Foto: Helga Karl

Am 9. April 1945 wurde der Ev. Pfarrer und Kämpfer gegen das verbrecherische deutsche Nazi-System Dietrich Bonhoeffer im bayerischen KZ Flossenbürg - JUSTIZMORD durch Nazi-Juristen - auf Befehl Hitlers ermordet.

Als Nachtrag: KZ Flossenbürg und Zweite Schuld nach 1945

Zionskirche Berlin während des Gedenkens an Dietrich Bonhoeffer am 9.4.2015 mit Vortrag von Wolfgang Huber. Foto: Helga Karl
Zionskirche in Berlin. Hier war Dietrich Bonhoeffer 1932 Pfarrer. Foto: Helga Karl

mehr lesen

Wirwollendiespiele berlin

... ist der Text des Logos der Interessensbekundung von Berlin an der Ausrichtung der Olympischen und Paralympischen Spiele. Die Berlinerinnen und Berliner entscheiden, ob Berlin sich als Gastgeber für die Olympiade und Paralympics 2024 oder 2028 bewerben wird.

Der Regierende Bürgermeister Michael Müller bei der Einladung zum Olympialauf:

„Berlin ist eine der führenden Laufsportmetropolen der Welt."

 


mehr lesen

"Unschaetzbare Hilfe" für Juden durch Sowjetunion

Die Berliner Zeitung zitiert den israelischen Ministerpräsidenten Menachem Begin (1913-1992):

 

 „... erwies die Sowjetunion den Juden unerwartet eine unschätzbare Hilfe.

 Ich werde mich immer daran erinnern, und kein Jude hat das Recht, dies zu vergessen.“


mehr lesen

27. Januar 1945 - Rote Armee befreit Auschwitz

 

Vor 70 Jahren

am 27. Januar 1945

wurde das nazi-deutsche Menschen- Vernichtungslager Auschwitz

durch die Rote Armee

der Sowjetunion  befreit.

 

Seit 1996 ist der 27. Januar deutscher Gedenktag für die Opfer des deutschen Nationalsozialismus, seit 2005 internationaler Gedenktag an den Holocaust.


mehr lesen

GrueneWoche - Brauereien Berlin

Der rote Berliner Bär serviert ...  Biere.

 

Dieses Design - Logo Berliner Pilsner - für die Berlin-Halle bei der Grünen Woche 2015 ist bewusst gewählt. Ein aktueller Trend in Berlin bei Lebensmitteln: Traditionelle Berliner Marken werden zu neuem Leben erweckt. Berlin entwickelt eine Bier-Identität, mit Manufakturen im Kiez.

Und: Werbefachleute steigen als Akteure in die kreative Lebensmittelbranche in Berlin ein.


mehr lesen

GrueneWoche - Fleischereien Berlin

Trends in der Landwirtschaftsbranche sind bei der alljährlichen Internationalen Grünen Woche in Berlin erkennbar. Es ist die weltweit größte Branchenmesse. Trends in Berlin:
Fleischerfachgeschäfte in Berlin bevorzugen Fleischmarken

  • mit voller Transparenz über die Herkunft der Tiere, die Fütterung und Kontrolle von (gegen) Antibiotika sowie
  • artgerechte Haltungsbedingungen für Tiere.
  • Neue Manufakturen für Berliner Spezialitäten entstehen.

mehr lesen

9. November

Bilder vom 9. November: ein Schicksalstag Deutschlands,  Tag des Glücks für Deutschland 

und ein Tag des Erinnerns an die Opfer. Verantwortung  bleibt beides.

Helga Karl


mehr lesen

Martin Luther King predigt in West- und Ost-Berlin

Bild von Martin Luther King. Es hängt in der Ev. Kirche Martin-Luther-King in Berlin-Neukölln. Foto: Helga Karl
Bild in der Ev. Kirche Martin Luther King Neukölln

 

Vor 50 Jahren am 13. September 1964 Jahren predigte der US-amerikanische Bürgerrechtler und Pfarrer Martin Luther King in zwei Evangelischen Kirchen in Berlin DDR.

Willy Brandt (Regierender Bürgermeister Berlin) hatte King nach Berlin geholt.

 

Martin Luther King hatte zuerst vor 20.000 Menschen in der Waldbühne geredet.

DDR-Grenzer ließen Martin Luther King danach ohne Pass und Visum am Checkpoint Charly von Westberlin nach Ostberlin.

mehr lesen

© Helga Karl. Alle Rechte vorbehalten                                                         https://www.knberlin.de/knb-blog/