Karneval der Kulturen -  80 Nationen, 5000 Teilnehmer, mehr als eine Million ZuschauerInnen, 100 Musikgruppen bzw. DJs

Karneval der Kulturen in Berlin

Pfingsten in Berlin auch 2017 wieder mit dem Karneval der Kulturen, wir zeigen den Umzug Karneval Berlin anschaulich mit Bildern und geben Tipps für beste Plätze

 

  • erwartet über eine  Million Besucher, beim Strassenfest und beim Umzug
  • 73 Gruppen waren beim Umzug 2016
  • 5000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer
  • aus fast 80 Nationen.

Der berliner Karneval der Kulturen ist Lebensfreude, Augenschmaus, Musik und Tanz, Performance und Open-Air-Festival in Berlin und längst ein Markenzeichen.

Prächtige Kostüme, lateinamerikanischer Tanz vor dem Start in Neukölln. Karneval der Kulturen. Foto: Helga Karl
Prächtige Kostüme, lateinamerikanischer Tanz vor dem Start in Neukölln. Karneval der Kulturen. Foto: Helga Karl

Samba so heiß wie in Brasilien... Pfingsten beim Karneval Berlin

Brasilianische Tänzerin beim Karneval der Kulturen. Foto: Helga Karl
Gute Wünsche: Warmes Wetter
Tänzerin in Blau beim Karneval der Kulturen Berlin. Foto: Helga Karl
Prachtvoll, dieses BLAU...

2. - 5. Juni 2017 Karneval der Kulturen

 

Vom 2. Juni – 5. Juni 2017  Strassenfest um den Blücherplatz,

 

am Pfingstsonntag 4.Juni 2017 der mehrstündige Strassenumzug ab 12.30 Uhr Hermannplatz in Neukölln nach Kreuzberg:

 

Der fröhliche multikulturelle Karneval der Kulturen  ist ein Heimspiel. Denn BerlinerInnen kommen aus über 100 verschiedenen Nationen. Berlin zeigt die eigene Vielfalt Pfingsten von der schönsten Seite. Dazu passend: Sonnenschein.

 Um den Blücherplatz laden 300 Stände zum Schauen, Kosten und Kaufen ein. Es wird garantiert wieder laut, mancher Anwohner flüchtet über die Pfingstzeit, wenn er kann.

Bei 100 Bands bzw. DJs wird die Musik zwar kaum weniger laut, aber doch beträchtlich vielfältiger als in Kreuzberg beim MyFest.

Start für den Festumzug ist wieder der Herrmannplatz in Neukölln.

Die Strecke bis zum Ziel  Möckernstrasse ist nicht lang. Der Karnevalszug dauert deshalb im wörtlichen Sinne stundenlang, weil die einzelnen Gruppen immer wieder an einem Ort verweilen, um mit Tanz-Einlagen die Zuschauer zu erfreuen.

Brasilianische Tänzerin beim Karneval der Kulturen Berlin mit üppigem Federschmuck. Foto: Helga Karl
Brasilianische Tänzerin beim Karneval der Kulturen
Vorführung einer wenig bekleideten Tänzern einer brasilianischen Gruppe, die anderen sitzen am Boden.Aufstellplatz Karneval der Kulturen. Foto: Helga Karl
Ein kleiner Tanz am Aufstellplatz, am Boden sitzend die Gruppe

Zuschauer am Herrmannplatz, LKW "Wir sind Neukölln" biegt um die Ecke. Karneval der Kulturen. Foto: Helga Karl
Ein sehr guter Zuschauerplatz an der Kreuzung Herrmannstrasse
Wartende Fahrzeuge und Menschen, Aufstellplatz Karneval der Kulturen
Wartende Fahrzeuge und Menschen, Aufstellplatz Karneval der Kulturen
Bunt bemalter LKW mit Szenen: Wir sind Neukölln" - Schulen. Karneval der Kulturen. Foto: Helga Karl
WIR sind Neukölln. Wagen mit Motto Schulen in Neukölln

Tipps: beste Plätze beim Karneval der Kulturen

Wo der beste Platz für Zuschauer  ist, hängt davon ab, was man selber will. Für Hobby- und Profi-Fotografen und Schau-Lustige ist ein MUSS der Aufstellungsplatz für die Gruppen in der Urbanstrasse. Hier sind die mehreren Tausend Akteure noch ausgeruht. Sie posieren gern vor Kameras, zeigen sich und Zuschauern (auch ohne Kamera) Proben ihres Könnens. Sie haben Lust dazu, man kann es sehen und spüren.

 

Für Familien mit kleinen Kindern oder Erwachsenen, die nicht Platzangst im späteren Gedränge erleben wollen, ist der Anfang des Strassenzuges zu empfehlen. Ein sehr guter Sichtplatz ist an einer Kreuzung, wenn die Fahrzeuge voll Menschen und die noch ausgeruhten Tänzer um die Kurve kommen und meist eine Tanzeinlage bei einem Stop präsentieren.

 

Direkt am Herrmannplatz, wer rechtzeitig einen vorderen Stehplatz ergattert hat, ist die Sicht hervorragend.

Klar, Samba und Lateinamerika dominieren beim Karneval Berlin,  jedenfalls optisch beim Tanz und bei der Musik.

 

Dass Neukölln und Kreuzberg türkisch geprägt sind, beim Festzug Karneval der Kulturen merkt  man davon wenig. Aber eine junge Frau mit Kopftuch, ein junger Mann neben ihr am Herrmannplatz und beide erfreuen sich an viel nackter brauner Haut der Tänzerinnen aus Südamerika, das gibt es in Berlin.

 


Pfingsten in Berlin: Karneval der Kulturen vom 2.- 5. Juni 2017

Für die Sicht von oben braucht man den Balkon einer Wohnung oder man erklettert, was der Strassenrand an Erhebungen zu bieten hat. Die Kommunikation ist meist recht freundlich, zwischen den Oberen und Unteren ... Das typische berliner "Karneval-Feeling" stellt sich Stunden nach dem Start des Zuges ein, wenn die einzelnen Gruppen und Wagen so weit auseinander gezogen sind, dass man im Karnevalszug zwischen den Gruppen und Fahrzeugen  mitgehen, mittanzen kann. Wer das will. Irgendwo auf der garnicht langen Strecke, wenn die Wagen stehen und ZuschauerInnen zu Akteuren werden. Festes Schuhwerk ist nötig, es können immer Glasscherben am Boden liegen. Sonne und kein Regen sind an dem Tag höchst erwünscht, wie immer bei Open Air Veranstaltungen.

Mittendrin und voll dabei: die Evangelische Heilig-Kreuz-Kirche

Die Ev. Heilig-Kreuz-Kirche in Kreuzberg ist offen im wörtlichen und übertragenen Sinn, lädt wieder ein

  • mit eigenem Programm an allen vier Pfingsttagen,
  • mit Café zum Erholen und Nachdenken,  zum Kaffee und Kuchen,
  • zu Führungen und Diskussionen, 
  • zur Ausstellung  und nicht zuletzt
  • zu Musik und Pfingstgottesdienst.

Pfingsten in Berlin: Karneval der Kulturen vom 2.- 5. Juni 2017

Straßenfest Karneval Berlin 2017

Wann: 2. - 5.Juni 2017
Wo: rund um den Blücherplatz in Kreuzberg
Offnungszeiten: Freitag von 16 bis 24 Uhr,

Pfingst-Samstag und Pfingst-Sonntag von 11 bis 24 Uhr,

Pfingst-Montag 11 bis 19 Uhr
Eintritt: frei

Straßenumzug Karneval der Kulturen 2017

Wann: Pfingst-Sonntag, 4. Juni 2017

Aufstellplatz: Urbanstrasse in Neukölln
Start: Hermannplatz, Neukölln  (gegen 12:30 Uhr)

Route: Hermannplatz über Hasenheide/Gneisenaustraße/Yorckstraße bis Möckernstraße
Ende: Möckernstraße, Kreuzberg (die ersten Gruppen sollen gegen 16.00 eintreffen, die letzten gegen 21:00 Uhr)
Eintritt: frei



Texte und Fotos (Archiv): Helga Karl                           Kieznetzwerk Berlin                        KNB                         KNBerlin


© Helga Karl. Alle Rechte vorbehalten                                                         https://www.knberlin.de/berlin-karneval-der-kulturen/