Shopping hoch oben, am KuDamm flanieren, Hochschul-, Kultur- und Geschäftszentrum, Spitzensport im Olympiastadion

Charlottenburg-Wilmersdorf

Charlottenburg-Wilmersdorf mit über 300.000 Einwohnern hat ... attraktive Wohnviertel mit lebendigem Kiezleben,  viel Natur, sehr gute Verkehrsanbindung, Vielfalt für Einkaufserlebnis, Gastronomie für fast jeden Geschmack und Geldbeutel, Metropolenkultur, Wissenschaft mit Spitzenleistungen. Der Bezirk ist ein zentrales Geschäfts- und Handelszentrum Berlins.

Kurfürstendamm, Olympiastadion und Studentenstadt

  • Einkaufsmeilen zum Flanieren wie der internationale Kudamm, so wird der Kurfürstendamm genannt und der Tauentzien (mit dem berühmten Kaufhaus des Westens KaDeWe, aber das gehört zu Schöneberg) oder Kieznah die "Wilmi" Wilmersdorfer Strasse
  • für Spitzensport das  Olympiastadion,
  • bequem und schnell in die City-West fahren auf der einst als Rennstrecke geplanten AVUS,
  • der gepflegte  Lietzensee mit Spielplatz, Café am Wasser und Restaurants in den Strassen,
  • und das prächtige Schloss Charlottenburg, 
  • die größte europäische Hochschule der Künste und der Technikschwerpunkt aus TU Technische Universität, Fraunhoferinstitut und Industrieforschung,
  • lebendige Kieze mit Fachgeschäften, vielen Restaurants und Cafés wie Savignyplatz, ruhiger um das Rathaus Schmargendorf oder in Wilmersdorf der Rüdesheimerplatz
Eine junge Frau geniesst die Sonne bei Kaffee und Kuchen. Café beim Savignyplatz. Foto: Helga Karl
Im Freien sitzen, sobald der Frühling kommt. Café beim Savignyplatz
Lichtkunst Weihnachsmakt Schloss Charlottenhurg bei Nacht. Foto: Helga Karl
Lichtkunst am Schloss Charlottenhurg bei Nacht

... sich treffen, erholen, wandern, wohnen, leben in Berlin...

  • ... zur Entspannung für Familien und alle Generationen im Norden der Volkspark Jungfernheide,
  • für Wanderungen große Waldgebiete wie der Grunewald mit Seen wie die Havel,
  • wohnen im oft multinationalen sozial gemischten Kiez oder im Villenviertel  Westend.

 Das alles und mehr ist der Berliner Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf.


Rathaus Schmargendorf. Foto: Helga Karl
Rathaus Schmargendorf

Dieser Bezirk  mit etwa 320.000 Einwohnern ist jung, entstanden am

1. Januar 2001 durch den Zusammenschluss der bisherigen West-Berliner Bezirke Charlottenburg und Wilmersdorf.

Beide, Charlottenburg und Wilmersdorf, sind traditionsreich.

 

Wilmersdorf wurde ca 1220 gegründet, 1920 in Berlin eingemeindet. Die heutigen Ortsteile Halensee, Schmargendorf, Grunewald und namensgebend Wilmersdorf gehörten zum Bezirk. Wilmersdorf hat attraktive Kieze, gehobene Wohngegenden und ein riesiges Waldgebiet mit Seen eingebracht. Mitten in der Metropole Berlin.


Zentrum City-West


Berühmt sind der KuDamm, wie die Einkaufsmeile der City-West Kurfürstendamm genannt wird, neben dem Verkehrsknotenpunkt  Bahnhof Zoo und den beiden Wahrzeichen Westberlins am Breitscheidtplatz Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche und  Europacenter.

Gut erreichbar ist ausserdem das  Schloss Charlottenburg mit Museumsviertel und dem "Dankelmann-Kiez" mit dem "Ziegenhof".

 

Der Kurfürstendamm ist für Westberlin, was Unter den Linden für Ostberlin war und bleibt: Anziehungspunkt für Touristen aus aller Welt, Flaniermeile, Shoppingstrasse mit Restaurants und Ort für Identifikation.

 

Charlottenburg entstand 1705, als Stadt gegründet auf dem Areal der Gemeinde Lietzenburg. Hier wurde auf dem Territorium für Königin Sophie Charlotte das Schloss Charlottenburg erbaut. Bis zur Eingemeindung 1920 zu Groß-Berlin war Charlottenburg die reichste Stadt in Preussen.

 

Charlottenburg hat 123.000 Einwohner, Wilmersdorf  96.000, Westend 39.000 und die weiteren Stadtteile Schmargendorf, Grunewald, Charlottenburg-Nord und Halensee die Größe von Kleinstädten (Zahlen 2014). Der gesamte Bezirk gilt als gut situiert, als bürgerlich. Nicht spiessig, sondern weltoffen.

 

Charlottenburg um den Kurfürstendamm, mit der teilweise zum Bezirk Tempelhof-Schöneberg gehörenden Tauentzienstrasse wird  als „City West“ bezeichnet. City West bedeutet, Zentrumsfunktion für die gesamte Metropole Berlin.

 

Hier sind international bekannte große Universitäten, die TU Technische Universität mit Industrieforschungs-Instituten und die größte europäische Kunsthochschule. Absolventen der Universität der Künste Berlin sind zum Beispiel der Literaturnobelpreisträger Günter Grass, der später im "Künstlerkiez Friedenau" lebte und eine der weltbesten Sängerinnen ihrer Zeit, Elisabeth Schwarzkopf, die an der Kunsthochschule ihre Musikausbildung begann und an der Deutschen Oper Charlottenburg ihr erstes Engagement bekam. Charlottenburg ist voll Kultur.


Weltberühmt durch Fernsehübertragungen: Olympiastadion

Das Berliner Olympiastadion gehört zu diesem Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf. Diese Kulisse kennen durch die nationalen und weltweiten Fernsehübertragungen vor allem der Fussballspiele viele Millionen Fans. Hertha spielt hier in der Bundesliga, der DFB-Pokal wird im Berliner Olympiastadion gewonnen und für ein Spiel in der Königsklasse beim Fussball und weiteren Sportarten  ist das Berliner Olympiastadion ein geeigneter Ort.

Beim Berlin-Besuch des "deutschen" Papstes Bendedikt XVI war das Olympia-Stadion mit Gläubigen bei der Messe mit dem geistlichen Oberhaupt der weltweit  1,2 Mrd. Katholiken gefüllt.

Lietzensee in Charlottenburg, Blick durch das Grün der Sträucher und Bäume auf den See. Foto: Helga Karl
Lietzensee in Charlottenburg

Im dicht besiedelten Charlottenburg sind der Lietzensee mit Park immer einen Besuch wert und ganz sicher der Schloßgarten des Schloss Charlottenburg, der im Norden und Osten von der Spree begrenzt wird.

Wälder und Seen zur Erholung

Im Norden begrenzt von der Spree, im Westen die großen Wälder Berliner Forst und Grunewald, begrenzt von der Havel - der Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf ist grün. Auch in den dichter besiedelten Stadtteilen finden die Berlinerinnen und Berliner und die Gäste attraktives Grün zur Erholung und Seen. Im Süden der Volkspark Wilmersdorf, der kleinere Fenn-See, der größere Grunewald- und Hundekehlsee und der Halensee.

Im Stadtteil Charlottenburg-Nord hat der große Volkspark Jungfernheide hohen Freizeitwert für alle Altersgruppen, auch das Areal um das Olympiastadion ist grün.

 




Texte und Fotos: Helga Karl                                  KNB                        https://www.knberlin.de/              KiezNetzwerkBerlin


© Helga Karl. Alle Rechte vorbehalten                                              https://www.knberlin.de/charlottenburg-wilmersdorf/